Riff

Riff: Fly Away

Artist / Song: Lenny KravitzTechnik: Barre Chords, Strumming, Hammer OnSchwierigkeit: 4Riff: #38 Bei diesem Riff werden ausschliesslich Barre Akkorde verwendet, welche das Riff gleich um einiges schwieriger macht. Den Hammer On beim dritten Akkord wir mit dem Mittel-, Ring-, und kleinem Finger gespielt. Eigentlich wird hier nur der Zeigefinder als Barre benutzt und auch gespielt,…

Read More →

Riff: Dont Fear The Reaper

Artist / Song: Blue Öyster Cult – Dont Fear The ReaperTechnik: Alternate PickingSchwierigkeit: 3Riff: #37 Ziemlich einfach, aber ziemlich cool zu spielen. Riffs müssen ja auch nicht immer unmöglich zu spielen sein. Man kann auch ganz übliche Standart-Akkorde nehmen und diese einfach ein wenig anders spielen. Genau wie bei „Dont Fear The Reaper“ wurden einfach…

Read More →

Riff: Smooth Criminal

Artist / Song: Michael Jackson – Smooth CriminalTechnik: Palm Mutes, Alternate Picking, Tapping, Ghost NotesSchwierigkeit: 8Riff: #36 Hier habe ich mal etwas ganz lustiges ausprobiert; und zwar einmal das ganze offensichtlich viel zu schnell zu spielen und dann hauptsächlich das DI Signal der aufgenommenen Gitarre zu verwenden anstatt das „normale“ mit Effekten. Dazu habe ich…

Read More →

Riff: Cant Stop

Artist / Song: Red Hot Chilli Peppers – Cant StopTechnik: Muting, Alternate PickingSchwierigkeit: 7Riff: #35 Dieses Funk-Riff (ich nenne es jetzt einfach mal Funk) ist sehr simpel. Die Schwierigkeit bei Funk generell ist das „muten“ der nicht gespielten Saiten. Eigentlich sollte man mit der rechten Hand über das ganze Griffbrett spielen können, ohne dass eine…

Read More →

Riff: Conquer Or Die

Artist / Song: Megadeth – Conquer Or DieTechnik: Palm Mutes, Downstrokes, Alternate PickingSchwierigkeit: 5Riff: #34 In diesem Lied hat es noch ganz andere coole Riffs und Licks. Ich habe mich jedoch bewusst für dieses entschieden, da die 16tel Nötchen immer wiedermal zu Problemen führen können. An und für sich ist das ganze Riff (welches die…

Read More →

Riff: Song 2

Artist / Song: Blur – Song 2Technik: Alternate Picking, Ghost NotesSchwierigkeit: 8Riff: #33 Die Ghost Notes könnten hier definitiv das grösste Problem sein.Absolut machbar jedoch, wenn man diese einfach weglässt und anstatt den Ghost Notes einfach „leere Schläge“, also quasi mit der Hand in der Luft hin und her schlägt anstatt tatsächlich die Saiten anzuschlagen.…

Read More →

Riff: Crazy Train

Artist / Song: Ozzy Osbourne – Crazy TrainTechnik: Alternate Picking, DreiklängeSchwierigkeit: 8Riff: #31 Ein sehr classy Riff. Eigentlich sollte das jede und jeder kennen. Aber oft ist es ja so, dass man es zwar kennt, aber nicht weiss, wer es gespielt hat. 🙂 Hier werden im zweiten Part Dreiklänge gespielt. Richtig, alle gängigen Akkorde auf…

Read More →

Riff: Grouping Of Five (2+3) Rhythm Exercise

Artist / Song: Morbid Coal – Dante Inferno SuiteTechnik: Downstrokes, RhythmsSchwierigkeit: 8Riff: #31 Diese Übung ist tatsächlich viel mühsamer als sie Anfangs ausschaut. Eigentlich sind es nur 16tel Noten, aber welche Noten gespielt werden und welche eben nicht, macht das ganze sehr schwierig.Pentatonik Gruppierungen ist ein alter Beitrag welcher sich auch mit solchen Rhythmen auseinandersetzt.…

Read More →

Riff: Carry On Wayward Son

Artist / Song: Kansas – Carry On Wayward SonTechnik: Alternate Picking, Hammer on, SlidingSchwierigkeit: 4Riff: #30 Ich kannte dieses Riff schon seit einer halben Ewigkeit. Aber nur als Staffelende von Supernatural! 😛 Erst vor ein paar Wochen lief dieses Riff irgendwo im Radio und war dementsprechend entsetzt, dass ich das Lied nie weiter gehört habe…

Read More →

Riff: Psycho (Muse)

Artist / Song: Muse – PsychoTechnik: Alternate Picking, Hybrid Picking, Hammer on, Pull offSchwierigkeit: 6Riff: #29 Mal ganz davon abgesehen, dass ich ein grosser Muse Fan bin, ist dieses Riff in vielerlei Hinsicht einfach super. Einerseits wird das ganze Ternär (Swing Phrasiert) gespielt. Zwei Achtelnoten werden also nicht wie gewöhnliche Achtelnote + Achtelnote gespielt, sondern…

Read More →